Demonstration „Frankfurt Pelzfrei“, 23. März 2013

Anders als in den Jahren zuvor waren die Mitglieder der Vegan Connection nicht nur als Teilnehmer der Tierrechtsdemonstration „Frankfurt Pelzfrei“ aktiv, sondern es wurde in diesem Jahr ein eigener Stand betreut. Diverse Infomaterialien in Form von Flyern, Broschüren und ganzen Druckerzeugnissen wurden ebenso verteilt bzw. angeboten, wie auch kulinarische Leckerbissen wie etwa vegane HotDogs, Kuchen und Torten.

Die Demonstration richtete sich hauptsächlich gegen die Produktion und Verwendung von Pelz, welcher aus ethischer, aber auch kultureller Sicht nicht zu tolerieren ist.

Es gilt stets zu bedenken, dass sämtliche Formen von Pelz abzulehnen sind und auch „Kunstpelz“ vielmehr zur gesellschaftlichen Akzeptanz bzw. Gleichgültigkeit beiträgt, als das die Haut eines Lebewesen am Körper eines Menschen als verpönt gilt.

Der Verzicht auf jegliche Felle, Häute und Haare von nichtmenschlichen Tieren ist nur logisch und von größter Wichtigkeit, denn wir brauchen sie nicht!

Die Hintergründe der Qualen, welche die Opfer des gedankenfreien Konsums solcher Produkte erleiden müssen, können Sie hier sehen (ohne reale Horrorbilder): Woher kommt denn eigentlich der Pelz?

pelzdemo_960x310

Vortrag „Warum vegan?“ in der Gemeindebücherei Rodenbach

Die Vegan Connection führte am 22. März 2013 ihren ersten Vortragsabend zum Thema „Warum Vegan?“ in der Gemeindebücherei Rodenbach durch. Die knapp 70 BesucherInnen waren Zeugnis für ein großes gesellschaftliches Interesse an den Hintergründen und Motivationen für eine vegane Lebensweise.

Die Vegan Connection vermittelte ihr Anliegen neben der Informationsvermittlung mittels des Vortrags zusätzlich durch vegane Köstlichkeiten, die großen Anklang bei den BesucherInnen fanden und durch die aufgezeigt wurde, dass eine vegane Ernährungsweise in keiner Weise mit Verzicht zu tun hat.

Seitens der Bücherei wurde eine von der Vegan Connection zusammengestellte Literaturliste, bestehend aus den Aspekten „Allgemein“, „Ethik“, „Ökologie“, „Gesundheit“, „Kochen“, „Backen“, „Kinderbücher“, „Tierernährung“, „Kunst“ und „Film“ für alle InteressentInnen zur Verfügung gestellt.

Die gesundheitlichen Aspekte, vorgestellt von der Naturheilpraktikerin Margit Wiltschek, zeigten die Vorteile einer veganen Ernährung auf. Diplom-Volkswirt Christian Schenzielorz führte dem Publikum die negativen Folgen des Konsums nichtmenschlicher Tiere und deren Produkten für die Umwelt vor Augen. Der Sozialpädagoge Olaf Parré verwies in seinem Vortrag auf die ethischen Aspekte, die zu einem Nach- bzw. Umdenken der Menschen in Bezug auf den Umgang der Menschen mit den nichtmenschlichen Tieren sorgen sollte.

In einer anschließenden Diskussions- und Informationsrunde bekamen die BesucherInnen die Möglichkeit geboten, ihre persönlichen Fragen an die Vortragenden zu richten.

Das Resümee kann nicht anders als positiv ausfallen. Einige BesucherInnen bekundeten ihr Interesse an einer Mitwirkung im Verein, viele Danksagungen erreichten die Vegan Connection und mit Lob für die Informationen wurde nicht gespart.

Der Gemeindebücherei Rodenbach gilt ein großer Dank für die perfekte Organisation.

Der erste Vortragsabend der Vegan Connection wird sicher nicht der Letzte gewesen sein.

 

Loading Images
wpif2_loading
2013-03-22 um 19-00-12
2013-03-22 um 19-25-14
2013-03-22 um 19-39-17
2013-03-22 um 18-59-53
2013-03-22 um 19-05-38
2013-03-22 um 19-25-47
2013-03-22 um 19-39-01
2013-03-22 um 20-46-49
2013-03-22 um 19-25-14
2013-03-22 um 19-25-22
2013-03-22 um 19-05-12
2013-03-22 um 19-24-59
2013-03-22 um 19-05-12
2013-03-22 um 20-46-54
2013-03-22 um 18-59-42
2013-03-22 um 19-05-18
2013-03-22 um 18-59-53
2013-03-22 um 19-05-00
2013-03-22 um 19-25-05
2013-03-22 um 19-39-01
2013-03-22 um 20-46-54
2013-03-22 um 20-07-29
2013-03-22 um 19-25-50
2013-03-22 um 19-05-07
2013-03-22 um 19-24-43
2013-03-22 um 19-05-03
2013-03-22 um 19-24-59
2013-03-22 um 19-05-07
2013-03-22 um 19-25-05
2013-03-22 um 18-59-47
2013-03-22 um 19-00-12
2013-03-22 um 19-05-25
2013-03-22 um 19-25-42
2013-03-22 um 19-25-50
2013-03-22 um 19-05-18
2013-03-22 um 19-39-21
2013-03-22 um 19-05-00
2013-03-22 um 19-25-42
2013-03-22 um 19-05-25
2013-03-22 um 19-05-03
2013-03-22 um 20-46-49
2013-03-22 um 20-07-29
2013-03-22 um 18-59-47
2013-03-22 um 19-24-43
2013-03-22 um 19-05-38
Vortrag
2013-03-22 um 18-59-42
Vortrag
2013-03-22 um 19-25-47
2013-03-22 um 19-39-17
2013-03-22 um 19-39-21
2013-03-22 um 19-25-22